Wildacker- und Blühpflanzen oder auch Agrarumwelt- und Klimaschutz

Siehe hierzu auch ergänzend unter www.eler.niedersachsen.de

Auf einer Gesamtfläche von 3,6 ha haben wir, die Betreiber der Hobbyimkerei Matz, mit Unterstützung der Europäischen Union einjährige Blühflächen in der Gemarkung Barnten angelegt.

Eine Saatmischung aus

  • 30,0 % Alexandrinerklee,
  • 20,0 % Sonnenblumen,
  • 15,0 % Phacelia,
  • 15,0 % Perserklee,
  • 15,0 % Buchweizen und
  • 5,0 % Ölrettich

wird die Insekten in den kommenden Jahren anlocken. 

Damit werden sich nicht nur die Lebensbedingungen für Bienen, Hummeln und Schmetterlinge verbessern, denn die künftige Blütenpracht wird auch das Landschaftsbild bereichern.

Unsere Hobbyimkerei unterstützt die Anliegen der Imkerei und möchte auch weiter bei der Gestaltung von Blühflächen im Gespräch bleiben.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok